Dekubitus                               -        Wundlegen

                                                                                Atopisches Ekzem                -         Neurodermitis

                                                                                Psoriasis                                -         Schuppenflechte

                                                                                Akne                                       -         Finnenauschlag der haut

                                                                                Wundheilungsstörung          -         Wundheilungsstörung

Dekubitus

Ein Dekubitalgeschwur ist ein Bereich lokaler Schädigung der Haut und des darunterliegenden Gewebes. Es wird auch Druckgeschwür, Wundliegegeschwür, oder jeweils - ulkus genant. Gleichbedeutend ist auch die Bezeihnung Dekubitus (zu lateinisch decumbo, sich niederlegen)

Dekubitalgeschwüre können Pflegefehler sein und werden deshalb auch als Gradmesser der Pflegequalität gewertet.

Der Begriff Druckgeschwür weist auf die lokale Druckbelastung als massgeblichen Entstehungsfaktor hin. Die Belastung lässt sich bewerten nach der Formel : Druck x Zeit. Überschreitet von aussen auf Gefässe einwirkender Druck den Kapillardruck der Gefässe, so kommt es zu thropischen Störungen. Dieser Grenzwert wird in der Literatur oft auch als physiologischer Kapillardruck bezeihnet. Mehr aufwikipedia.

 

Atopisches Ekzem

Das atopische Ekzem ist eine chronische, nicht ansteckende Hautkrankheit, die zu den atopisches Erkrankungen gehört.

Weitere geläufige Bezeichnungen sind Neurodermitis, atopische Dermatitis und endogenes Ekzem. Ausserdem wird die Erkrankung auch als chronisch konstitutionelles Ekzem, Asthmaekzem und Prurigo Besnier bezeichnet. Die Bezeichnung Neuurodermitis stammt aus dem 19. Jahrhundert. Damals meinte man, die Ursache der Hauterkrankung sei eine Nervenentzündung. Später wurde diese Ansicht widerlegt, die Bezeichnung ist aber weiterhin geläufig. Mehr auf wikipedia.

 

Psoriasis

Schuppenflechte bzw. Psoriasis ist eine nicht-ansteckende, entzündliche Hautkrankheit (Dermatose), darüber hinaus eine möglicherweise auch andere Organe betreffende Systemerkrankung, dies betrifft vor allem die Gelenke und zugehörigen Bänder und angrenzenden Weichteile, die Augen, das Gefässsystem sowie das Herz. Ausserdem kann sie zu Diabetes und Schlaganfall führen.

Sie zeigt sich im Wesentlichen durch stark schuppende, punktförmige bis handtellergrosse Hautsellen /häufig an den Knien, Ellenbogen und an der Kopfhaut, auch am Anus) - oft mit starkem Juckreiz - sowie Veränderungen an den Nägeln.

Weltweit leiden etwa 125 Millionen, in Deutschland ca. zwei Millionen Menschen unter der Krankheit. Mehr auf wikipedia.

 

Akne

Akne ist eine Sammelbezeichnung für Erkrankungen des Talgdrüsenapparates und der Haarfollikel, die zunächst nichtentzündliche Komedonen hervorbringen, im späteren Verlauf aber auch eine Reihe entzündlicher Effloreszenzen wie Papeln, Pusteln und Knoten entstehen lassen können. Betroffen sind meist die Talgdrüssenfollikel, bei einigen Akneformen die Terminal- und Vellushaarfollikel. Mehr aufwikipedia.

 

Wundheilungsstörung

Eine Wunde (lateinisch vulnus, griechisch trauma) ist die Trennung des Gewebszusammenhangs an äusseren oder inneren Körperoberflächen mit oder ohne Gewebsverlust. Zumeist ist sie durch äussere Gewalt verursacht, kann aber auch alleinige Folge einer Krankheit sein, wie beim Geschwür (Ulkus).

Bei psychischer Schädigung wird umgangssprachlich im weiteren Sinn von einer psychischen Wunde, einem seelischen Trauma oder einer psychischen Narbe gesprochen (siehe Trauma (Psychologie) Mehr auf wikipedia.